PIAZZOLLA-KLASSIK-ENSEMBLE
Pressestimmen

Musikalischer Sinnesrausch
„Ein bezaubernder Konzertabend, an dem das Ensemble mit barocken Suiten bestach, neue Klangerlebnisse schuf, mit Tango begeisterte, konzertantes Spiel zum Sinnesrausch für die Zuhörer wurde. Beeindruckend die emotionale Auflösung der Tristesse des Tango in einem Crossover zu Bachs Werken: Standing Ovations, zwei Zugaben und nicht enden wollender Beifall.“
Badisches Tageblatt 17.05.11 

Magische Dialoge
„Schon das erste Stück (...) intonierte das Ensemble als ganz eigenen, mit vielen unerwarteten Klangnuancen gespickten Ohrenschmaus. Im weiteren Konzertverlauf erklangen die eigentlichen Spezialitäten: Stücke des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla. (...) ein berührender, fast magischer Dialog zwischen Trauer und Freude, Zerrissenheit und Lebendigkeit. Das Programm steigerte sich unaufhaltsam bis hin zum fast schwindelerregenden „Potpurri“ aus dem Musical „Anatevka“. Völlig zu Recht brandete am Ende frenetischer Applaus der begeisterten Zuhörerschaft auf.“
Badische Neueste Nachrichten 17.05.11

Sinnesrausch für die Zuhörer
„Unterschiedliche Klangwelten bei einem Konzert von Internationalem Format: Das fünfköpfige Ensemble in der Besetzung Streichquartett und Altsaxophon bestach mit der Darbietung barocker Suiten, (...) schuf ein neues Klangerlebnis. Faszinierend (...) die melodischen Dialoge zwischen der Violinistin Eugenia Gelen und Altsaxophonist Maxim Berin. Dann zog die Magie des Tangos in den Schlosssaal und das Quintett widmete sich voller Hingabe der Musik seines Namensgebers. Das Spiel wurde zu einem Sinnesrausch für die Zuhörer. Ein betörender Konzertabend.“
Aachener Zeitung

Ein zutiefst beseeltes Spiel
Piazzolla-Klassik-Ensemble begeistert Publikum in der...Schlossfeldhalle
 „Die verzierenden Schleifen und feinen Akzentuierungen von Maxim Berins Saxophon fügten sich überzeugend in das schöne, klangliche Gesamtbild...ein.“
 „...der leuchtende Fixstern des Abends, Eugenia Gelen,.... Das zutiefst beseelte, stets funkelnd brilliante Spiel der Ausnahmekünstlerin kann nur mit Superlativen beschrieben werden.“

Acher- und Bühler Bote

Große Begeisterung für Piazzolla-Klassik-Ensemble
 „Der furios-virtuose Auftritt...begeisterte... in der Schlossfeldhalle.“
 „Fixstern Eugenia Gelen...Sie entlockte ihrer Violine im Zusammenspiel mit dem kongenial ergänzenden Egor Grechishnikow einen nuancenreichen austarierten, zeitweise rauschhaft singenden Ton, der jede gebotene Komposition des Abends zu einem einzigartigen Erlebnis machte!“
Acher-Rench-Zeitung