Breslauer Kammersolisten

Pressestimmen

Frühlingssturm - Wroclaw Chamber Orchestra in Berlin
"(...) Die Qualitäten des Ensembles, so vor allem eine blitzsaubere Intonation und die Fähigkeit der Musiker, auch zunächst unwichtig scheinende Details präzise zu ziselieren, wurden zum temperamentvoll-umsichtig exponierten Klang schon bei der Wiedergabe von Vivaldis "Alla rustica", ... mit dem Bevier und sein umsichtig mitgestaltender Cembalist Martin Stephan die Veranstaltung im ausverkauften Kammermusiksaal eröffneten. (...) Zum glanzvollen Höhepunkt wurden die Konzerte, die Vivaldi einst unter dem programmatischen Titel "Die vier Jahreszeiten" zusammgengefaßt hat . (...) Unter der zwischen Leidenschaft und Witz agierenden Dirigentenhand Stefan Beviers (...) entfaltete das Werk seinen ganzen altvertrauten Zauber. Nachdem die Darstellung des Winters mit ihren klingenden Verbildlichungen (...) verklungen war, brach im Publikum der Beifall mit der erfrischenden Unwiderlegbarkeit eines Frühlingssturmes los."

Der Tagesspiegel

„Erstaunlich, wie schnell sich die Könner an den einzelnen Pulten zu einem, klanglich vorzüglichen Ensemble zusammenfanden (...) Spritzig, schlank, klar und von Elan getrieben, begeisterte das Spiel vor allem durch sein Streben nach Perfektion und Brillanz. Zudem erwiesen sich die Musiker als ausgezeichnete Stimmungszauberer, die den einzelnen Stationen in Vivaldis Naturkalendarium nichts schuldig blieben (...) Es war ein Vergnügen, sich von dem ausdrucksstarken Musizieren des Festival Orchestra Berlin in Bann schlagen zu lassen.“
Berliner Morgenpost

„Perfekt und brillant...“
Frankfurter Zeitung